Komplementäre Führung von Boris Kaehler, Coverbild

Buchempfehlung: Komplementäre Führung

Komplementäre Führung von Prof. Boris Kaehler

Wer auf der Suche nach einem guten Buch zum Thema Führung ist: ich lese gerade „Komplementäre Führung“ und finde es sehr gut!

(Und für den Hintergrund: ich habe mit ihm Mitte der 2000er bei der Reisebank zusammengearbeitet, er als Personalleiter, ich als Berater, der die Gehaltsabrechnung outgesourct hatte.)

Professor Kaehler hat sein Konzept der komplementären Führung weiter ausgebaut, verfeinert und gegenüber der ersten Ausgabe von 2013 nochmal deutlich verbessert.

Das Führen von Mitarbeitern steht seit jeher im Fokus der Managementwissenschaft. Allerdings dominieren seit Jahrzehnten die immer gleichen Ansätze, während sich die Qualität organisationaler Führung unter dem Strich nicht wesentlich zu verbessern scheint.

Mit diesem „Vorwurf“ an die bisherigen Lehrbücher, die die Theorie und die Universität nur selten verlassen, ergibt sich der Hauptgrund, warum Führungskräfte und Personalreferenten dies Buch lesen sollten: Komplementäre Führung geht das Thema von der praktischen Seite an.

Personalführung in der Praxis

Das Buch zeigt, wie Personalführung in Organisationen gestaltet werden kann, um Unternehmensziele optimal zu erreichen. Sie dient dabei einerseits als theoretische Grundlage zu einem durchdringenden Verständnis von Führung, vor allem aber auch als konkrete Vorlage, anhand derer eine Organisation ihre Führung verbessern kann oder jede einzelne Führungskraft ihre eigene Führungskompetenz erweitert.

Das beste Buch zum Thema Führung?

Ist es das beste Buch, das je über (Personal-)Führung geschrieben wurde? Das weiß ich nicht.
Ich bin Praktiker, arbeite als Personalleiter, ich berate Unternehmen zu HR Strategie und unterstütze bei Einführung und Verbessrung von HR Instrumenten. Ich kann das Buch also nur von seiner praktischen Seite aus beurteilen.

Aber ich kann es jedem empfehlen, der über den Tellerrand der täglichen Führungsaufgaben hinausblickt und der sich als Führungskraft weiterentwickeln will ohne zu sehr in Theorien abzugleiten. Es ist bodenständig geschrieben, in seiner Detailtiefe sehr umfassend aber immer auch angenehm zu lesen.

Lesen Macht Wissen

Ich versuche, jeden Monat zumindest ein Buch zu aktuellen Themen zu lesen (oder zumindest durchzublättern), um immer auf aktuellem Stand zu sein, und für mich ist „Komplementäre Führung“ das bisher beste Buch in 2016. Wer Zeit hat, wer sich für Führung interessiert, wer selber führt oder wer Führungskräfte coacht, wird davon sehr profitieren!

Wer es sich bei Amazon angucken mag:

Komplementäre Führung, Boris Kaehler (Cover)

Komplementäre Führung, Boris Kaehler (Cover)